Baby Bad Boy Vin de France

2018 Baby Bad Boy Vin de France

Jean Luc Thunevin

TypRotwein
HerkunftFrankreich, Diverse
Produzent Jean-Luc Thunevin
Ausschanktemperatur16°-18° C
Alkoholgehalt15 %
Traubensorten Grenache, Merlot
Artikelnummer95010247
75 cl

CHF 16.00
Stk.


Produkt-PDF

Bemerkungen

Von Robert Parker wurde Jean Luc Thunevin einst herablassend als „Bad Boy“ und das „Schwarze Schaf“ bezeichnet, weil er seinen Wein in der Garage produzierte. Daher der Name. Vor seinem Einstieg in die Weinbranche versuchte er sich in einem Gemischtwarenladen, Weinbar und Restaurant. Mit dem Erlös erwarb er eine kleine Parzelle und startete erfolgreich mit der Weinproduktion in seiner Garage. Sinnbildlich findet man auf der Etikette die Garage, das schwarze Schaf und den Bad Boy. Der Baby Bad Boy mit Latzhose, Steinschleuder und Werkzeugkasten ist der kleine Bruder von Bad Boy. Es handelt sich dabei um einen Vin de France, eine neu geschaffene französische Weinappellation, die Regionen-Cuvées erlaubt – in diesem Fall Merlot aus St-Emilion und Grenache aus Roussillon für den ersten Jahrgang des Baby Bad Boys.

Degustationsnotizen

Der Baby Bad Boy besitzt eine sehr elegante Aromatik (Erdbeeren, Heidelbeeren, reife Frucht) und ist sehr rein und rund in der Nase. Mit seinen hintergründigen, feinrauchigen und subtil mineralischen Noten, die wahrscheinlich von den Schieferböden in Maury herrühren, ist er überaus elegant. Die erste Attacke im Mund ist recht kräftig aber auf Grund seiner samtenen Tannine und seinem mittleren Körper nicht zu viel des Guten. Durch seine angenehme Restsüsse ist er genüsslich zu trinken und dabei stören auch die feinen, im Hintergrund wahrnehmbaren Gerbstoffe nicht,- im Gegenteil, denn sie verleihen dem Wein eine gewisse Noblesse.

Passt zu

Apéro, Lamm, Kalb, Geflügel.